Privates Kochweekend in der Casa Cristina 10./11.2.18

Das Weekend stand ganz unter dem Stern des Ausprobierens.

Zuerst verbrachte ich fast einen ganzen Tag mit der Vorbereitung einiger Dinge, die sich gut einfrieren lassen. Ich brauche sie für die Schreibwerkstatt (7 Frauen und eine Schriftstellerin), wo wir zusammen in der Casa Cristina wohnen, kochen, schreiben, diskutieren und noch vieles mehr machen werden.

Frühstücksbrote und verschiedene Kuchen

 

Und abends gabs dann Restenverwertung aus dem Kühlschrank

Daraus entstand eine Frittata mit Zucchini, Konblauch, Pfefferminz und angerösteten Pinienkernen.

Der Tag darauf lag ganz im Zeichen der süditalienischen Küche. Fratellino und ich kümmerten uns kulinarisch um die eingeladenen Gäste.

Es gab selbergemachte Pigoli a la veneziana (inkl. etwas Buchweizen im Pastateig, macht die Pigoli rustikaler)

…und danach Coniglio all’umido mit Puntarelle e Carciofi

 

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar