Schreibwerkstatt in der Casa Cristina 23. – 25. März

7 Frauen und 1 Schriftstellerin. Mit Nathalie Schmid verbrachten wir ein wunderbares, kreatives, achtsames und fast schon literarisches Weekend in der Casa Cristina. Anfangs noch etwas zaghaft, entpuppten wir uns alle – und wirklich alle – als energievolle Schreiberinnen. Die einen im Surrealen lebend, die anderen im Humorvollen spielend, wiederum andere in knappen Worten zum wesentlich Findenden.

Natürlich fehlt es in der Casa Cristina NIE an kulinarischen Höhepunkten, so liessen wir den Samstagabend mit schönen Inkredenzien ausklingen.

Und hier noch ein paar Stimmen:

Carla aus Stein am Rhein

Ich habe die zwei Tage Schreibwerkstatt als äusserst positiv und sinnstiftend erlebt. Die kompetente Kursleiterin Nathalie Schmid hat es verstanden, bei den Kursteilnehmerinnen Schreibprozesse in Gang zu bringen, aus dem biografischen Fundus wunderbare Sprach-Erlebnisse an die Oberfläche zu spülen.

Aus schreibscheuen, allzu anspruchsvollen Übenden wurden bald kritikfreudige Vorleserinnen, bereit, das prozesshaft Suchende ernst zu nehmen und auch literarisch fragwürdige Ergebnisse mutig vorzulesen. In jedem Text entdeckten wir die Spuren ernst zu nehmenden Lebens und menschlicher Wahrnehmungskraft.

Besonders förderlich war das absolut schöne Ambiente der Casa Cristina in Gerra und die perfekte Gastgeberin Mariella, deren Kochkünsten die schönsten Gedichte noch gedichtet werden müssen – vielleicht von uns.

 

Sandra aus Zürich

Das Schreibwochenende war ein richtiges Highlight. Nathalie Schmid hat mir mit viel Leichtigkeit und Freude den Zugang zu meinem Schreibpotenzial gezeigt.

Und die kulinarischen Höhepunkte sowie das Verweilen in der Casa Cristina im lieblichen Gerra haben die Tage vollkommen gemacht.

Danke Mariella für die Gastfreundschaft und Nathalie für die Inspiration!

 

Sonya aus Zürich

Ich hatte mich ohne grosse Erwartungen aus Neugierde für die Schreibwerkstatt angemeldet. Ich liebe Sprache und Lesen, habe ansonsten aber keine Schreib-Ambitionen.

Das Wochenende war sehr intensiv, anregend, spannend und bereichernd, aber auch witzig und unterhaltsam. Insgesamt hat‘s grossen Spass gemacht.
Die schöne Umgebung, das gemütliche und einladende Ambiente und das grossartig leckere Essen haben ebenfalls zu einem gelungenen Wochenende beigetragen.

Mit einigen Wochen Abstand erkenne ich, dass ich Vieles aus der Schreibwerkstatt mitgenommen habe. Mein Zugang zum Schreiben im Alltag hat sich nachhaltig verändert. Ich bin überrascht festzustellen, dass ich – auch Berufliches – mit mehr Leichtigkeit und Spass und zeitlich effizienter schreibe. Diverse Techniken, die uns vermittelt worden sind, helfen, weniger kopflastig und mit mehr Selbstvertrauen ans Schreiben heranzugehen.

 

Details und weitere Termine im 2018 findest du hier

One Response to Schreibwerkstatt in der Casa Cristina 23. – 25. März

  1. Sonya Glanzmann 14. April 2018 at 13:41 #

    Ich hatte mich ohne grosse Erwartungen aus Neugierde für die Schreibwerkstatt angemeldet. Ich liebe Sprache und Lesen, habe ansonsten aber keine Schreib-Ambitionen.

    Das Wochenende war sehr intensiv, anregend, spannend und bereichernd, aber auch witzig und unterhaltsam. Insgesamt hat‘s grossen Spass gemacht.
    Die schöne Umgebung, das gemütliche und einladende Ambiente und das grossartig leckere Essen haben ebenfalls zu einem gelungenen Wochenende beigetragen.

    Mit einigen Wochen Abstand erkenne ich, dass ich vieles aus der Schreibwerkstatt mitgenommen habe. Mein Zugang zum Schreiben im Alltag hat sich nachhaltig verändert. Ich bin überrascht festzustellen, dass ich – auch Berufliches – mit mehr Leichtigkeit und Spass und zeitlich effizienter schreibe. Diverse Techniken, die uns vermittelt worfen sind, helfen, weniger kopflastig und mit mehr Selbstvertrauen ans Schreiben heranzugehen.

    Sonya Glanzmann

Schreibe einen Kommentar